3. ROLT 2021: grün und steil

Wer bei Ankunft in Nittendorf schon das Antlitz des Fußballplatzes betrachtete, der möge schon erahnt haben, was ihn im Wald des Penker Tals erwarten werde. Den Lauf der letzten Regensburger OL Tour hatten sich die Organisatoren offensichtlicherweise nicht zum Vorbild genommen, die Höhenmeterzahlen wurden dankenswerterweise nur verdreifacht, die Strecke nur ein bisschen verlängert, der Wald nur marginal verbrenneselt. Entgegen aller Erwartungen hatte zumindest das Wetter auch nach dem Lauf gute Laune, Überschwemmungen waren vom Wettkampfort etwa so weit entfernt wie Neuaufnahmen von der Karte.

 

wie gesagt: grün und steil

wie gesagt: grün und steil

Der gerade erst von den Weltmeisterschaften zurückgereiste Riccardo Casanova konnte sich auf der erneuten weltklasse Bahnlegung gegen Philipp und Timon mit 5 Minuten Vorsprung durchsetzen. Bei den Damen gab es bei gleicher Teilnehmerzahl gleich doppelt so viele Platzierungen in der Wertung wie beim letzten ROLT. Es siegte Sophie Kraus vor Milena und ……..

Sogar noch spannender ereignete es sich in der Damen 14. Hier gab es neben dem offensichtlichem dreifachen Sieg aus Hainsacker einen zweifachen zweiten Platz gab.

 

Vetter & Lukas

2. ROLT 2021: grün und flach

Beim Zielsprint gaben die Teilnehmer alles

Zum zweiten Lauf der ROLT 2021 kamen am 10.07. über 70 Läufer nach Wolfsegg. Anders als gewohnt starteten die Läufer aus ganz Bayern, sowie einige Gastläufer aus Thüringen und den USA, nicht am Sportplatz, sondern diesmal ganz im Norden der Karte. Bereits beim ersten Blick auf die Postenbeschreibung waren einige ganz überrascht, dass sie eine sehr flache Strecke erwartet. Auf der A-Bahn, welche auf der Karte ohne Forstschneisen gedruckt war, hatten die Teilnehmer beispielsweise nur 85 Höhenmeter zu bewältigen. Das Wetter zeigte sich an diesem Samstag von seiner besten Seite. Wir haben extra warme Temperaturen und schönen Sonnenschein bestellt, nur durch das feuchte Moos und die teils sumpfigen Schneisen wurde der ein oder andere Fuß nass. Auch an der Vegetation konnten die Läufer den regnerischen Frühsommer bemerken. Die teils stark gewucherten Dickichte, Brombeeren und Brennnesseln machten die Bahnen zu einem echten OL-Erlebnis. Siegen konnte in der Kategorie Damen A Linda Indola, während sich bei den Herren A Philipp Schwarck vor Lukas Janischowsky durchsetzte.

Wir freuen uns schon auf den 3. ROLT, der bereits kommende Woche im Penker Tal mit etwas mehr Höhenmetern auf uns wartet!

Sophie und  Konsti

Corona Challenge 2.0 Hainsacker

Auswahl an OL Karten der näheren und weiteren Umgebung

Da wir leider im November 2020 unser Training wieder einmal einstellen mussten, begannen wir (wie im März 2020) mit der „Corona Challenge 2.0“. Dieses Mal fanden sogar 14 Trainings von November 2020 bis März 2021 statt; bei der Corona Challenge 1.0 waren es 10 Trainings gewesen, die wir angeboten hatten.

Die Beteiligung war dieses Mal nicht ganz so gut wie beim ersten Mal. Zwei Kinder waren gar nicht mehr zu motivieren und hörten dann ganz mit OL auf. Aber immerhin 16 Kinder nahmen ganz oder teilweise an den Trainings teil.

Dabei gab es ein reichhaltiges Angebot von verschiedenen Score-, Linien und Tankstellen OLs

Und wenn das Wetter besonders schlecht war, bekamen die Kinder OL-Karten, auf denen sie 10 Fehler suchen mussten. So waren wir fast jede Woche mit den Kindern über Mails und/oder WhatsApp und Sprachnachrichten in Kontakt.

Pokale 2021

Als Weihnachtsgeschenk hatten wir uns dann etwas ganz Besonderes und Individuelles überlegt: eine Handyhülle mit Motiv der OL Karte, auf der das jeweilige Kind den bisher größten OL Erfolg erzielt hatte. So variierten die OL Karten zwischen der Schwärz und verschiedenen bayerischen Meisterschaften. Vor Weihnachten fuhren wir bei allen vorbei, um persönlich das Geschenk abzugeben und mit jedem Kind (und meist auch mit den Eltern) ein kurzes Gespräch zu führen, wie es ihm geht usw. So versuchen wir den persönlichen Kontakt nicht ganz zu verlieren.

Wir freuten uns alle riesig, als wir dann ab April wieder Training zuerst mit verschiedenen Startzeiten über den ganzen Nachmittag verteilt, dann in Kleingruppen und schließlich wieder in der Großgruppe anbieten konnten.

Siegerehrung Corona Challenge DH12

 

Am 26.6.2021 machten wir dann die Siegerehrung der Corona Challenge 2.0, wieder mit kleinen Pokalen für die jeweils ersten 3 in der DH12 und in der DH14, die die meisten Punkte gesammelt hatten. Außerdem gab es für jedes Kind einen Gutschein von Sportvogl, der hoffentlich gut für OL-Zwecke eingesetzt wird.

Nun freuen wir uns darauf, dass wir bald an den Grundschulen Wolfsegg und Hainsacker wieder ein Schnuppertraining für die 3. und 4. Klassen anbieten werden. Wir sind schon gespannt, was sich daraus entwickeln wird.

 

Petra und Klemens

1 2 3 53