Orienteering – ein Teamsport

Problemlösung im Team auf der D-Bahn

Am Samstag, den 06.04.24 starteten wir bei der OLG Regensburg wieder mit dem ROLT, unserem beliebten lokalen Laufformat für alle und jeden. Dabei nutzten wir die Karte Raffa-Wald, die für die Bayerische Meisterschaft vor zwei Jahren neu angefertigt wurde. Diesmal waren wir auf dem interessanten westlichen Teil, der sehr unterschiedliche Gelände und Bewuchsformen bereithält.

Bis es so weit war, war aber erhebliche Vorarbeit notwendig. Schon Wochen vorher wurde ein geeigneter Termin gesucht, verworfen und neu festgelegt. Routen wurden grob ausgewählt, Karten überprüft und korrigiert. Ausrüstung transportiert. Routen wurden gezielt festgelegt, gereviewed und verbessert. Karten wurden gedruckt, Posten vormarkiert. Posten gesetzt. Alles nichts Ungewöhnliches für einen Orientierungslauf, aber ohne ein engagiertes Team dahinter, wäre all das unmöglich. Orienteering – ein Teamsport.

Teamsport II: Nachbesprechung in der Gruppe

Dann endlich, kurz vor 14:00 Uhr, konnten die ersten Startenden auf die Bahn. Bei herrlichem, fast schon zu warmem Wetter, konnten alle 92 Läufer die Strecken genießen. Die Bahnen waren anspruchsvoll. Am Ende kam jeder gut ins Ziel.

Fotos zeigen, dass selbst auf der Bahn, das eine oder andere Problem im Team gelöst wurde. Orienteering – ein Teamsport.

Teamsport III: Intensive Nachbesprechungen, technische Analysen und Ergebnisbewertung

Als viele Läufer noch auf die Siegerehrung der Winterlaufserie warteten, wurden angeregte Gespräche geführt. Trainer berieten mit den jüngeren Läufern intensiv ihre Karten und die gewählten Strecken. Die erfahreneren Läufer diskutierten gegenseitig ihre Routenwahlen, gaben Feedback zu Bahn und Postensetzung, mit dem Ziel beim nächsten Mal noch besser zu werden. Orienteering – ein Teamsport.

Siegerehrung in der Winterlaufserie H-12

Ein herzlicher Dank geht wieder an den ASV Holzheim, der uns erneut die Sitzgelegenheiten des Sportheimes zur Verfügung stellte, auch wenn dieses Team zeitgleich in der Vorbereitung für einen Heimspiel-Sonntag war und ihren Sportplatz gerade aus dem Winterschlaf holte. Auch hier gilt: ohne Team im Hintergrund, auch extern, läuft es nicht so rund beim Orientieren.

Alles in allem hat es Spaß gemacht dabei zu sein und mitzumachen. Wir freuen uns schon auf die nächsten Läufe.


Yannis, Claudia und Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert