BM Sprint und Sprintstaffel

Lukas beim Stempeln

Lukas beim Stempeln

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten bayerischen Meisterschaftskämpfe vor den Sommerferien statt. Ungewöhnlicherweise wurde nur am Sonntag und nicht auch am Samstag gelaufen, dafür allerdings am Sonntag auch gleich zweimal. Am Vormittag starteten die Ersten bei schön warmen, wolkenlosen Wetter um 10 Uhr auf eine kurze Sprintstrecke in Pfaffenhofen, kurz bedeutet dabei Streckenlängen von 1500m (D12 und H12) bis 3600m (H19E). Die Strecke führte auch über den Hauptplatz von Pfaffenhofen auf dem ein Posten sogar in der Mitte von Wasserfontänen stand. Dabei ist auch ein Fotoalbum entstanden.

Am Nachmittag kam es dann zur Sprintstaffel, die im letzten Jahr erstmalig ausgetragen wurde. Jedes Staffelteam bestand aus drei Mitgliedern, die zusammen mindestens sieben Punkte erreichen mussten, wobei Staffeln für Läufer aus den Kategorien H19E, H35- und H-18 1 Punkt erhielten, aus den Kategorien D19E, H-16, H45-, D-18 und D35 2 Punkte, aus den Kategorien H55-, H13-14, D-16 und D45- 3 Punkte und schließlich jeweils 4 Punkte für Läufer der Kategorien H65-, D13-14, D55-, H75-, D65-, H-12 und D-12 erhielten.

Insgesamt zeigten die Regensburger gute Leistungen bei der BM Sprint, was sich in den ganzen Medaillen wiederspiegelt:

Siegesehrung der H12 mit Regensburger Sieg

Siegesehrung der H12 mit Regensburger Sieg

Lara Noller in der D12, Anne Pühl in der D16, Juliane Burgmair in der D18, Petra Weber in der D55, Laurin Ahlbrecht in der H12, Maximilian Kainzbauer in der H14 und schließlich Lukas Janischowsky in der Herren Elite erkämpften sich alle eine Goldmedaille und den bayerischen Meistertitel. Des weiteren gab es sieben 2.Plätze für Olina Maskova, Magdalena Strauss, Mareike Seeger, Petra Janischowsky, Yannick Lieblich, Stephan Schneuwly und Viktor Jarkov und zwei 3.Plätze für Isabell Seeger und David Burgmair.

Auch die Sprintstaffel lief erfolgreich, denn es kam, wie im letzten Jahr zu einem Regensburger Doppelsieg, dieses Mal in der Besetzung Juliane Burgmeier, Klemens Janischowsky und Philipp Schwark auf Platz 1 und Mareike Seeger, Laurin Ahlbrecht und Lukas Janischowsky auf Rang 2. Drei anderen Regensburger Staffeln erreichten auch noch die Top Ten mit Platz 5, 7 und 10.
Zum Schluss möchte ich mich auch noch beim Veranstalter TSV Jetzendorf für die beiden sehr schönen Sprintwettkämpfe bedanken und freue mich schon auf die Baverian Forest 5 Days in zwei Wochen.

Yannick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.