Ein zügiger Wind weht in Regensburg

Der letzte OL im Jahr 2021, hat wieder viele Regensburger angezogen. Diesmal war der Austragungsort der Gewerbepark. Der Maßstab 1:2.500, die Streckenlänge bis zu 3,6 km Luftlinie und ein motiviertes Starterfeld waren Grund für eine gute Stimmung und großartige Leistungen.

Das Wetter war kühl und war geprägt durch einen kalten Wind. Das hat aber viele nicht davon abgehalten zu kommen, ob mit dem Rad oder zu Fuß. So entstand ein spannendes Rennen nach den besten Zeiten. Die Bahn war geprägt von vielen Schleifen und Windungen, es hieß also einen kühlen Kopf zu bewahren. Eine weitere Schwierigkeit war die nicht vorhandenen Postenbeschreibung auf der Karte, die gab es nur separat zum selbst ausdrucken oder am Start.

Bei den Damen-A hat Sophie Kraus vor Juliane Burgmair und Milena Grifoni gesiegt. Bei den Herren siegte Lukas Janischowsky vor Julian Nürnberger und Yannick Lieblich. Das Resultat ist eine spannende Gesamtwertung, die Freude auf die Fortsetzung am 16.01. macht, dann zur 4. WLS am Rennplatz.

Jetzt bleibt nur noch ein besinnlicher Jahresabschluss und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2022, welches aus einer OLer-Sicht vielversprechend aussieht. Bleibt gesund und übersteht die Feiertage gut.

Philipp Schwarck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.