Ein tolles Wochenende mit abwechslungsreichen Bahnen

Der SV Robotron lud am 6./7.5. zu DM Mittel und BRL Lang nach Dippoldiswalde, südlich von Dresden, ein. Das Wetter spielte das gesamte Wochenende mit: es war durchwegs sonnig, nur ab und zu leicht bewölkt. Das ausgewählte Gelände war flach, überwiegend offen, gut belaufbar mit wenigen dichteren Dickichten. Zudem gab es ein gut ausgebautes Wege- und Schneisennetz, das zu schnellen Laufzeiten führte.

Bei der DM Mittel gab es recht knifflige Bahnen. Man musste bei Posten in der Nähe von Dickichten genau orientieren, sonst konnte man viel Zeit verlie2017_DM_Mittel_Bild1ren. Den Kompass richtig einzusetzen war dabei von großen Vorteil und das ein oder andere Schritte zählen ebenso. Das Kontrastprogramm fand sich am Ende der Bahnen, hier war präzises Navigieren in feinkupiertem Gelände gefragt. Freundlicherweise für den ein oder anderen war das nicht so groß. Insgesamt waren es sehr abwechslungsreiche Bahnen, wobei ein gutes Laufvermögen von Nutzen war.

Die Ergebnisse der DM Mittel konnten sich sehen lassen: In der D16 gab es einen 2. Platz mit Jasmin Hertel, auf dem 4. Platz durch Antonia Kerscher und auf dem 6. Platz mit Leonie Amann. In der D18  durfte sich Marei Lehner über einen 3. Platz freuen. In der D20 waren Mareike Seeger mit einem 2. und Isabel Seeger mit einem 3. Platz sehr zufrieden. In der H75 gelang Viktor Jarkov ein 1. Platz. Bester in der Elite aus der OLG war Korbinian Lehner mit einem 10. Platz.

2017_DM_Mittel_Bild2Nach dem Lauf konnte man sich mit Köstlichkeiten versorgen und am Abend sorgte bei der Siegerehrung ein DJ für Unterhaltung.

Der BRL Lang am nächsten Tag war ebenso spannend gelegt. Die Routenwahlen waren nicht immer leicht, da Wege mit Umweg möglich waren, aber querfeldein war es meistens auch sehr schnell. Im Postenkreis musste man sehr genau orientieren.

Ergebnisse des BRL Lang: In der D16 schaffte Ines Schikora einen 1. Platz mit fast 5 Minuten Vorsprung und Jasmin Hertel kam auf den 4. Platz. In der D18 gelang Sophie Kraus ein 4. Platz. In der Damenelite war das beste Ergebnis der OLG ein 6. Platz von Isabel Seeger; dahinter mit ca. 1 min Abstand Mareike Seeger auf Platz 7. Wieder schaffte Viktor Jarkov einen 1. Platz in der H75. Korbinian Lehner war mit einem 7. Platz der Beste der OLG in der Herrenelite.

Insgesamt war es ein tolles Wochenende mit vielen abwechslungsreichen Bahnen!

 
Isabel Seeger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert